QIGONG IN DER SCHWANGERSCHAFT
im Qigong Zentrum Augsburg

     

 

Qigong in der  Schwangerschaft und zur Geburtsvorbereitung

Als Mutter von sieben Kindern hat Dr. Zuzana Sebkova-Thaller am eigenen Leibe genug Erfahrung gesammelt. Daraus entstanden Übungen, die geeignet sind, die Feuerprobe zu bestehen.


Die Geburtseröffnungsphase wird durch Qigong beschleunigt, die Schmerzen werden gelindert, der Schmerzmittelverbrauch sinkt. Auf diese Weise kann die Gebärende gelassen und voll anwesend den einzigartigen Augenblick erleben.

Es geht aber um mehr als die Geburt. Qigong macht es möglich, während der ganzen Schwangerschaft sich energetisch zu stärken, die Übelkeit im ersten Trimester zu mindern, die Wirbelsäule zu entlasten, den Blutdruck zu regulieren, Ängste und psychischen Stress zu reduzieren.


Die Methode wurde im Rahmen der Weiterbildung der Hebammen unterrichtet und wird zunehmend auch in anderen Ländern angewandt. Sie ist im Buch „Lächelnd gebären“ und auf den dazu gehörenden Tonträgern beschrieben. Weitere Artikel, s. Bibliographie (Eltern Ausgabe 7/2001).

Nach einer Pause werden ab Herbst 2009 wieder Weiterbildungskurse für Hebammen ebenso wie Kurse für Schwangere angeboten.